Rotaract und Corona

Obwohl unsere geliebten Treffen momentan ausfallen müssen, sehen wir uns natürlich immer noch im zweiwöchentlichen Rhythmus – nur online. Wir haben die Lizenz zum zoomen und freuen und auch dort immer über neue Gesichter! Wenn du vorbeikommen willst, schreib‘ uns einfach eine Mail oder über Instagram und wir laden dich ein!

@rotaractclubbamberg

Wir freuen uns auf dich!

Baum der Hoffnung am Gabelmoo

Und wie jedes Jahr sind wir am Baum der Hoffnung den ganzen Dezember lang dabei. Es macht einem Freude für den guten Zweck in der Kälte zu stehen, mit den Kindern die Kugeln an den Baum zu hängen und mit Leuten, die seit Jahren spenden ins Gespräch zu kommen. Oft bekommen wir auch Besuch von dem Leiter der Tafel Herr Dorsch, der sich sehr über den über und über begangenen Baum freuen kann. Zusammenarbeit mit den Rotariern kommt auf diese Weise auch nicht zu kurz, bei einem Glühwein (um die Finger zu wärmen) kommt man schnell ins Gespräch. Eine der schönsten Aktionen! #frierenfürdengutenzweck

P.S.: Wir stehen noch bis zum 24. Dezember am Gabelmoo – schaut vorbei und helft mit 🙂

Weihnachtsfeier unseres Clubs

Am Dienstag, den 3. Dezember war auch unsere wunderbare Weihnachtsfeier — dieses Mal haben wir unseren Gruppenraum umgestaltet und es uns gemütlich gemacht. Nicht nur die Deko war wunderschön, auch haben sich Alle, Rotarier wie Rotaracter fein rausgeputzt. Wir haben unseren Past-Präsidenten Nicolas Wolf für seine Arbeit gewürdigt, unseren Rotaractbeauftragten wohlverdient geehrt und haben zu Janines’s süßen Klängen auch noch süßen Stollen von ihr bekommen und noch anderen Nachtisch von anderen fleißigen Rotaractern . Rotaract lebt von seinen Mitgliedern — und wir als Club können uns nur glücklich schätzen…und freuen uns diesen Monat noch auf zwei Neuzugänge!

Kekse für das Bamberger Hospiz

Unsere alljährliche Backaktion für den Hospizverein Bamberg fand am Sonntag, den 1. Dezember statt – der erste Advent. Wir waren im Gruppenraum des Wohnheims in der Coburgerstraße versammelt und Mitglieder und Gäste backten drauf los. Gezählt haben wir die vielen vielen Plätzchen nicht…Aber wie immer sind die Plätzchen eine kleine Geste unsererseit um die harte Arbeit in dem Hospiz zu würdigen. Diese Leute werden nicht genug gewertschätzt, da sind ein paar Leckereien das Mindeste!

Kauf-Eins-Mehr Aktion

Am Samstag, 23. November 2019 fand wie jedes Jahr unser KEMA (Kauf Eins Mehr Aktion) im Real im Laubanger statt. Von 9:00 bis 17:00 Uhr standen wir im Eingangsbereich und sprachen Einkaufende an, ob sie nicht einen Artikel mehr kaufen wollen würden – für die Tafel. Mit unseren super engangierten Rotaractern und der ungaublichen Unterstützung von Bambergern wurden am Ende des Tages 14 Kästen an die Tafel übergeben. Diese Aktion ist nah am Menschen, für Menschen und zeigt und jedes Mal, wie viel Leute bereit sind zu geben. Auf nächstes Jahr!

Ein neuer Schulgarten in Bamberg Bug

Rotaract goes Schulgarten! Wir haben am Samstag, den 19. Oktober 2019 zusammen mit dem Rotary Club Schloß Geyerswörth und dem E-Club Bamberg einen Schulgarten für die Grundschule Bamberg Bug aufgebaut. Ausgestattet mit Handschuhen und Schaufeln ging es ans Werk. Eine Kräuterschnecke und zwei Hochbeete waren schnell angelegt, da nicht nur die rotarische Familie, sondern auch der Direktor und Lehrer der Grundschule, der Elternbeirat, Eltern und einige Schüler am Werk waren. Und obwohl uns das Wetter an dem Oktoberwochenende nicht freundlich gesinnt war, hatten wir trotzdem jede Menge Spaß und konnten nach knapp sechs Stunden auf getane Arbeit zurückblicken. Am Schluss durften die Kinder symbolisch noch zwei Arten Salbei und einen Feldsalat anpflanzen und können voller Vorfreude auf das Frühjahr blicken. Ein Schulgarten zu besitzen ist aber mehr als nur eine schöne Geste. Es ist unglaublich wichtig, den Kindern schon im jungen Alter ihre Lebensmittel und den Wert dieser zu begreifen. Somit wird der Schulgarten Lern- und Genussort in einem – denn natürlich wird auch zusammen gekocht! Wir fünf Rotaracter waren am Ende des Tages geschafft und glücklich und freuen uns schon auf weitere Zusammenarbeiten mit den Rotary Clubs! 

Sommerpause vorbei

Am Dienstag, den 24. September war unser erstes Meeting nach der Sommerpause. An allererster Stelle der Tagesordnung stand die Planung der Erstsemestereinführungstage und des Vorstellungsabends eine Woche später. Ihr findet uns mit einem Stand an der Feldkirchenstraße 21 am Mittwoch, dem 9. Oktober ab 10:00 Uhr und eine Woche später Mittwoch, den 16. Oktober, um 19:00 Uhr im Gemeinschaftsraum im Wohnheim der Coburgerstraße. Bei Getränken und kleinen Snacks stellen wir euch Rotaract vor und hoffen euch mit unserer Begeisterung anstecken zu können! Wir freuen uns ganz doll auf alle neuen Gesichter! 

Kidscamp Distrikt 1950/1880

Ein absolutes Highlight des Clubjahres ist jedes Jahr im August das Kidscamp. Dieses ist mittlerweile schon Rotaract-Tradition und wird jedes Jahr in den Sommermonaten in Distrikten durchgeführt. Die Rotary Clubs aus den Distrikten wählen Kinder, oder auch Geschwisterpaare aus, denen aufgrund familiärer oder sozialer Situationen ein paar Tage Auszeit, Urlaub und Spaß gut tun würden, spendieren ihnen das Camp und finanzieren damit jedes Jahr aufs Neue dieses tolle Projekt — dieses Jahr waren zwei unserer Rotaractmitglieder dort und verbrachten 5 Tage in der Effelter Mühle. Mit über 60 Kindern hatten wir alle Hände voll zu tun und jeden Tag viel Programm – und alles im Zeichen der Wikinger. Da wurden Schiffe gebaut, Ringe geschmiedet und Lieder am Lagerfeuer gesungen. Einen Ausflug auf einen Bauernhof gab es auch und jeden Morgen Frühsport und jeden Abend eine Gute-Nacht-Geschichte. Obwohl es dieses Jahr etwas kühl für August wurde, hatten die Kinder und auch Betreuer doch immer Strahlen im Gesicht…bis zum Abschied – da gab es auf beiden Seiten Tränen. An dieser Stelle ein Dankeschön an alle Rotarier, die dieses Camp erst möglich machen, an die Organisatoren des Kidscamps, die ein Jahr daran feilen, dass alle perfekt ist und an alle anderen Helfer, die es schaffen, soviel Kinder zu bespaßen, bekochen und am Ende glücklich und unversehrt nach Hause zu bringen. 

Lemon Tree umgedichtet auf Zeltlagerthematik

Spezikeller Meeting

Unser letztes Meeting dieses Jahr fand gemeinsam mit den Vorständen der Rotarier statt. Nach einem längeren Anstieg fanden wir uns im Spezikeller auf dem Stephansberg wieder und hatten uns ein Bier redlich verdient. Nach einem Vortrag über das Kidscamp und kurzen Berichten aus den Rotary Clubs – mit zahlreichen Ideen für das nächste Jahr – ging das Meeting in den informellen Teil über und das Bier der Brauerei Spezial können wir nur loben!